Blog

Das Lebensrad eines Pendlers

Berufspendler und ihr Lebensrad

Berufspendler, so wie du einer bist, haben es oftmals schwer alle ihre Lebensbereiche unter einen Hut zu bringen. Du verbringst viel Zeit auf der Straße mit dem Auto oder in der Bahn. Dann arbeitest du tagsüber noch ganz normal, machst Überstunden. Mit einem solchen Tag bist du natürlich deutlich mehr nicht daheim wie jemand ohne langen Weg zur Arbeit.

Und wenn du abends heim kommst, dann sind auch oftmals die Akkus leer oder fast leer. Du bist müde und hast nicht mehr die Energie alles mögliche noch anzugehen.

Unter einem solchen Lebensstil als Pendler leidest dann nicht nur du selbst, sondern auch viele andere. Deine Familie, deine Freunde und noch einige andere wichtige Dinge in deinem Leben. Wie steht es zum Beispiel um deine Gesundheit? Oder deine Finanzen?

Dein Leben ist damit aus der Balance. Aber wie bekommst du es wieder einigermaßen in Balance damit du nicht unzufrieden oder unglücklich wirst?

Dazu gibt es das Lebensrad.

 

Das Lebensrad

Das Lebensrad dient als Instrument oder Methode deine aktuelle Lebenssituation grafisch darzustellen. Es ist ein runder Kreis den du in deine Lebensbereiche oder auch Lebenshüte/-rollen aufteilst. Es kommt aus dem systemischen Coaching und wird dort gerne angewendet um herauszufinden wie der Betroffene sich und seine Lebensbereiche gerade einschätzt.

Nach der Einteilung in die Lebensbereiche unterteilst du jeden Bereich in 10 Abschnitte. Diese Abschnitte dienen als Bewertungsgröße. Es wird von 1 bis 10 bewertet. 1 ist niedrig und 10 ist hoch. Die Bewertung geht von innen nach außen. Die 10 ist also außen.

Hier gibt es ein sehr gutes Video zu dem Thema.

Nun gehen wir es mal an damit du auch ein solches Lebensrad dir aufbaust und bewertest.

 

Lebensbereiche des Lebensrades

Welche Lebensbereiche hast du in deinem Leben? Welche Hüte hast du auf, welche Rollen nimmst du dein? Als Impuls können zum Beispiel folgende dienen:

  • Gesundheit
  • Fitness
  • Freunde
  • Familie
  • Finanzen
  • Beruf/Karriere
  • Spaß
  • Hobbies
  • Persönliche Weiterentwicklung
  • Zeitmanagement
  • Beziehung/Partnerschaft
  • usw…

Die Anzahl der Lebensbereiche ergibt auch die Anzahl der Bereiche in deinem Lebensrad. Damit hast du bei 10 Lebensbereichen 10 Unterteilungen in deinem Lebensrad. Die Anzahl der Bereiche in deinem Lebensrad  ist dir überlassen. Mehr als 10 sollten es aber nicht sein, da kannst du eher dann Bereiche zusammenfassen. Ideal sind ca. 7 Stück. Ich selbst habe auch 7 Stück. Willst du meine erfahren, kontaktiere mich einfach.

Aktuelle Blogbeiträge und weiteres zum Thema Pendeln

Dann verpasse keinen Artikel mehr und lerne entspannter zu pendeln und erhalte die kostenlose Emailserie: „Besser Pendeln in 5 Tagen“! Melde dich dazu einfach direkt hier an!

 

Bewertung deiner Lebensbereiche

Der nächste Schritt ist die Bewertung deiner Lebensbereiche. Die Bewertungsskala reicht von 1 b is 10. Mit der 1 bewertest du einen Lebensbereich sehr niedrig und mit der 10 bewertest du einen Lebensbereich sehr hoch. Ein sehr niedriger Wert sagt also aus dass dieser Bereich noch viel Potential für Verbesserungen hat. Bei einer 10 ist dein Leben in diesem Lebensbereich quasi perfekt. Die weitere Aufteilung ist folgende:

  • 1-3: unzufrieden
  • 4-7: normal
  • 8-10: sehr zufrieden

Für jeden Bereich kannst du dir nun für dich wichtige Fragen stellen und diese versuchen zu beantworten. Anhand deiner Antworten bekommst du ein Gefühl dafür wo du auf der Skala für diesen Bereich stehst. Ganz wichtig ist auch hier: Das Lebensrad ist nicht vergleichbar mit anderen. Jeder hat ein für sich individuelles Lebensrad. Es sagt nicht aus wo du stehst im Vergleich zu anderen. Es spiegelt ganz allein Leben und dein Denken darüber wieder.

Mögliche Fragen sind zum Beispiel folgende:

 

  • Freunde: Habe ich für mich gute Freunde? Wie unterhalte ich meine Freundschaften? Müsste ich einige öfter besuchen oder mit einigen mehr Kontakt haben?
  • Partnerschaft: Widme ich meinem Partner genug Aufmerksamkeit? Helfe ich ihm wenn nötig?
  • Beruf: Bin ich glücklich mit meiner Arbeit? Kann ich etwas verbessern?
  • Finanzen: Stehe ich finanziell gut da? Habe ich irgendwo Schulden? Bin ich mit meiner finanziellen Situation zufrieden oder kann es mehr sein?

Anschließend verbindest du die eingezeichneten Punkte in deinem Lebensrad.

 

Aussagen des Lebensrades

Das Lebensrad soll dir visualisieren wie du gerade im Leben stehst. Viele haben das meist eh im Gefühl aber durch die Visualisierung bekommt es eine ganz andere Bedeutung. Man sieht schnell auf einen Blick wo etwas nicht passt oder wo es hakt.

Um die Bewertung für das Lebensrad und damit auch die Aussagekraft zu verbessern kannst du dir zu jedem Lebensbereich deinen Wunschzustand definieren. Dann weißt du sehr schnell wo du stehst und was du noch tun musst um dahin zu kommen.

Ebenfalls sieht man an dem Rad wie sehr dein Leben in Balance ist. Je mehr die verbundenen Punkte einen Kreis bilden desto mehr sind deine Bereiche in Balance. Je größer dein Rad umso besser. Und je mehr Zacken das Rad hat umso unausgeglichener ist dein Leben. Dann siehst du wo du noch etwas tun kannst oder musst.

Dann kannst du dir einen Bereich raussuchen mit dem du nicht zufrieden bist und dir dann überlegen was du tun musst damit du hier zufriedener bist.

 

Fazit

Durch das Konzept des Lebensrades hast du die Möglichkeit recht einfach dein Leben bzw. deine Lebensbereiche zu visualisieren. Gerade als Berufspendler zeigen sich hier Bereiche auf die niedriger bewertet sind als andere. Pendler neigen dazu ein unausgeglichenes Leben zu leben. Durch die Visualisierung schaffst du dir einen Anhaltspunkt wo es gut um dein Leben steht und wo du Potential für Verbesserungen siehst.

Durch die Visualisierung schaffst du es auch deine Fortschritte sichtbar zu machen.

Das Lebensrad dient dir als Pendler eine Hilfe an dein Leben zu mehr Ausgeglichenheit zu führen. Durch mehr Ausgeglichenheit hast du am Ende des Tages auch weniger Stress.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.